Kategorie: CEBIT


März im Rückblick

31. März 2015 - 20:22 Uhr

Das sind die meist gelesenen Beiträge im jeweiligen März

2015

Lernen lernen

2014

Ein Wert, ein Wort: 50 Milliarden für Facebook- wo aber bleibt die Transparenz?

2013

Keine Panik

2012

Innovation- interessanter Artikel in der New York Times

2011

Cloud Computing: Sind Sie reif für die Wolke?

2010

Nachtrag zur Cebit

Thomas Stiegler

Kommentieren » | Alle, Allgemeines, CEBIT, Innovation, Wandel

Und wieder: Kampf der Giganten

26. Februar 2012 - 20:09 Uhr

Fast euphorisch mutet der Beitrag im Hightech Blog Techcrunch an. Entsteht durch die von vielen belächelte Zusammenarbeit von Nokia und Microsoft eine Alternative zu Apples iPhone und den Android Phones diverser Hersteller?

Welcome back- Nokia, so der Titel des Blogbeitrages.

Der Kampf um die Vorherrschaft im mobilen Internet ist noch lange nicht entschieden. Zu groß sind die Gewinnchancen, als dass einer der Großen dieses Feld einem Wettbewerber kampflos überlassen würde.
Die Waffe: Innovationen- zum Vorteil der Nutzer. Und da mischen Microsoft und Nokia mit. Gelingt Nokia durch den Schulterschluss mit Microsoft das Comeback. Schafft Microsoft mit der Windows Plattform den Durchbruch in der mobilen Welt?

Thomas Stiegler

Zum Weiterlesen im Blog

Kommentieren » | CEBIT, Innovation, Internet

Kampf der Giganten

13. Februar 2012 - 07:14 Uhr

Jetzt kommt Google mit Neuem um´s Eck. Die New York Times berichtet: “Google is developing a home entertainment device, according to people with knowledge of the company’s plans, in a move that would bring it more broadly into consumer electronics.“ Der strategische Kontext scheint klar: “Google’s larger goal, a person closely tied to the project said, was to connect everything in the home to the Internet, including light bulbs, speakers and TV sets”, so die New York Times.

Auf der Cebit wird dieser weitere Schachzug im Kampf der Giganten die Gespräche beflügeln, zeigt es doch, dass Google nach dem Einstieg in den Hardware Mobilitätsmarkt (Motorola) weiteres vor hat. Wie weit sich Google in Hardwarewelten tatsächlich begeben wird, werden wir sehen. Und ebenso werden wir sehen, ob diese strategisch motivierten Schritte Erfolg bringen.

Klar ist: Es geht Google um nicht weniger als um den Aus und Aufbau eines Ecosystems. Ziel: Gewinne in riesigen Zukunftsmärkten in und um´s Internet. Es ist ein klarer Angriff auf Amazon und Apple. Diese beiden haben bereits vor geraumer Zeit ihre Reichweite ausgedehnt:
„ Amazon, which began as a retailer, now makes reading devices. Apple, which originally produced only hardware, now sells content.“, so die New York Times.

Produkt und Serviceinnovationen, Innovationen von Geschäftsmodellen, Wachstum aber auch Schrumpfen ganzer Industrien, Umbrüche von regionalen und globalen Ausmaß sind Regel und nicht Ausnahme der Wirtschaftentwicklung auf unserem Globus.

Branchengrenzen verlieren an Bedeutung, neue Wettbewerber entstehen. Dies ist allemal eine Gefahr für etablierte Unternehmen einer Industrie- und nicht nur in der ITK Industrie.

Thomas Stiegler

Zum Vertiefen: Michael Porter hat mit seinem 5 Forces Modell (Siehe die Zusammenfassung in Wikipedia , bzw den Artikel von Porter )
einen Analyserahmen formuliert, den heranzuziehen sich lohnt, immer und immer wieder.

Kommentieren » | CEBIT, IT, Innovation, Internet

Was bringt die CEBIT 2012

5. Februar 2012 - 16:12 Uhr

Vor fast zwei Jahren schrieb ich auf diesem Blog zur CEBIT 2010:

„Alles wird überlagert sein: Es findet ein Kampf der Giganten statt. Google kämpft gegen die alten Kämpen. Apple sucht allem Anschein nach eine umfassendere Rolle. Amazon spielt mit und Microsoft sucht nach wie vor eine Rolle im Web. Es geht um Geschäftsmöglichkeiten im Web. Es geht um die Ausgestaltung der zukünftigen Netzstrukturen. Es geht um sehr unterschiedliche Konzepte zur weiteren Gestaltung der zukünftigen IT Welten.“

Entschieden? Eher nicht!

Ach ja, Facebook hatte ich nicht erwähnt, zumindest nicht hinreichend und Twitter auch nicht- auf der CEBIT ist die Präsenz dieser Kandidaten aber auch eher gering.

Zeigt wieder einmal: Eine zu Enge Sicht verschließt den Blick in die Zukunft.

Thomas Stiegler

Kommentieren » | CEBIT, IT, Innovation, Internet

Internationale Funkausstellung

5. September 2011 - 23:10 Uhr

Mein erster Besuch der “Internationalen Funkausstellung” liegt eine Weile zurück: Im Jahre 1983 besuchte ich zum ersten Male die IFA- das war die Zeit in der PCs in Betrieben keine Rolle spielten und die Telefone mit Drehscheiben ausgestattet waren. Für die CE- Industrie sind 28 Jahre eine Ewigkeit.

Die Internationale Funkausstellung: Eine Messe- die immer wieder spannend ist. Morgen bin ich auf der IFA und werde in Kürze weiteres berichten und kommentieren.

Thomas Stiegler

Na, und hier die offizielle Website.

Kommentieren » | Allgemeines, CEBIT

IT Industrie offenbar mit weiterem Umbruch

18. August 2011 - 22:51 Uhr

Die Geschwindigkeit der Umbrüche in der IT Industrie ist faszinierend:
War noch vor wenigen Tagen Google mit der Entscheidung Motorola´s Mobile Business zu übernehmen in den Schlagzeilen, meldet sich mit HP eine (für diese Industrie) betagte Firma im Informationszirkus dieser Industrie an.
“Hewlett-Packard said on Thursday that it was considering spinning off its personal computer business into a separate company and was in talks to acquire Autonomy, a business software maker”, so die New York Times.

Diese Umbrüche signaliseren auch eine Fokussierung auf zukunftsträchtige Geschäft. Für HP scheinen das Cloud Services zu sein. Fokussierung heisst auch Verzicht: Für HP offenbar der Verzicht auf das PC nahe Geschäft. Von diesem Ansatz können andere Brachen sicherlich lernen. Klar: Ein anderes Unternehmen, nämlich Apple ging in die Vorlage und wurde zur wertvollsten Firma- weltweit.

Wie schätzen Sie das ein? Lässt sich etwas für Ihre Branche lernen?

Thomas Stiegler

Zum Weiterlesen:
Bloomberg “>Bloomberg

Kommentieren » | Alle, CEBIT, IT, Internet, iPad

Stärke der europäischen ITK Industrie

9. März 2011 - 08:19 Uhr

„CeBIT übertrifft die hohen Erwartungen“ stellte der Hightech Verband Bitkom in der Nachschau am 5.März in einer Pressemitteilung fest. Gut sei, dass die Cebit zeige, „wie moderne Technologien unser Leben verändern werden“, sagte Prof. Scheer. In der Tat: das ist gut. Sind wir aber bereits auf der Höhe der Zeit?
Es sind insbesondere drei Felder die Furore machten :Cloud Computing, Tablet-PCs und Apps. Welche Firmen definieren und offerieren Produkt- und Serviceangebote in diesen Segmenten- Angebote die globale Trends beeinflussen? Wie sieht es mit deutschen und europäischen Beiträgen zu diesen Themen aus?

Thomas Stiegler

Kommentieren » | CEBIT

Der Kampf der Plattformen

11. Februar 2011 - 19:18 Uhr

Brüche und Umbrüche nehmen an Geschwindigkeit zu. Es geht um die Deutungshoheit der zukünftigen Strukturen und Prozesse von IT und Internet. Es geht um das Ausgestalten neuer Geschäftsmöglichkeiten. Es geht um Megageschäfte der Zukunft. Spiegelbildlich hierzu: Die rasante Verbreitung sozialer Netzwerkdienste. Einige Schlaglichter der letzten Woche:

Prognosen
Der Tablet PC Markt explodiert. So berichtet die taiwanesische Digitimes, dass sich die Tablet PC Absätze von 2010 auf 2011 gemäß Prognosen (Marktforschungsinstitut DisplaySearch) verdreifachen würden.„Momentum behind tablet (slate) PC shipments is growing……to 55.7 million units expected in 2011.“ Und diese Entwicklung geht wohl so weiter: „2015 werden laut IHS iSuppli weltweit rund 242,3 Millionen Tablet-PCs verkauft. Das wäre mehr als der Zwölffache der Lieferungen von2010.“

Neue Geräte
HP stellte am Mittwoch neue Devices vor: Tablets und Mobiltelefone mit dem Palm Operating System webOS . Und das ist der Punkt: „With a tiny installed base of Pre phones, H.P. devices aren’t very appealing. But the company said it would also place webOS on PCs, which because H.P. sells 120 PCs a minute, suddenly the installed base of webOS devices is immense.“- da wird sich Microsoft nicht sehr freuen, ist dies doch möglicherweise ein Frontalangriff auf die vorherrschende Stellung von Windows.
Und übrigens, Tablets- da gibt es bereits Alternativen zum iPad und es kommen neue Spieler aufs Feld, z.B. HTC , aber auch Smartbook und andere. Diese Geräte mit dem Android, dem Google Operating System. Und Apple? Apple plant laut Bloomberg ein kostengünstiges iPhone natürlich mit dem eigenen Betriebssystem natürlich mit dem eigenen Betriebssystem.
Das ist die Hardware Seite.

Software

Microsoft und Nokia gaben heute bekannt, dass Nokia bei Smartphones Microsoft Windows Phone als zentrale Plattform setzen will.

Halten wir fest

Die ITK (IT und Kommunikation) Industrie befindet sich in einer Neuaustaktung. Unter mangelnden Wettbewerb litt diese Branche in den letzten Jahren wahrlich nicht. Dennoch: Der Kampf der Giganten hat eine neue Phase erreicht. Das ist allerdings ein Aspekt. Nochmals: Es geht um Strukturen und Prozesse der zukünftigen Strukturen von IT und Internet, ein Megageschäft.

Parallel dazu wird die Online Zeiten von uns allen zunehmen: Die Zunahme von Smartphones und Tablet PCs, die Zunahme von Anwendungen – Apps, soziale Netze etc , die „Gewöhnung“ in virtuellen Welten zu agieren wird uns und unsere Kommunikation , unsere Arbeit und unser Zusammenleben verändern. Immer erreichbar für neue Informationen und neues Geschwätz, E- Mail dienstlicher und privater Natur, Social Media Kontakten dienstlich und privater Natur.

Der Wandel, der gesellschaftliche Wandel, der Wandel der Arbeitswelt wird sich einerseits beschleunigen, und zudem einschneidender und weitreichender ausfallen, als viele annehmen. Sind wir darauf vorbereitet?

Mit besten Grüßen
Thomas Stiegler

Zum weiterlesen
Bereits vor einem Jahr absehbar:

3 Kommentare » | CEBIT, Internet, iPad

Apple & Verizon: Es geht nicht nur um Betriebssysteme für Smartphones

12. Januar 2011 - 07:00 Uhr

Die Gerüchte haben ein Ende: Apple kommt einen Schritt im Kampf der Plattformen voran. Die Partnerschaft zwischen Verizon und Apple in den USA und die Einführung des iPhones 4 durch einen zweiten großen Mobilfunk Provider in den USA wird insbesondere zu Lasten der Wachstumsraten von Googles Android gehen. Auch die Aufholjagd von Microsoft mit Windows 7 im Smartphone Markt wird erschwert, Nokias Leben wird auch nicht leichter.

Vordergründig geht es um unterschiedliche Betriebssysteme bei Smartphones. Bei dem Kampf der Plattformen geht es um mehr: Es geht um sehr unterschiedliche Konzepte zur weiteren Gestaltung der zukünftigen IT und Kommunikationswelten. Es geht also auch um die Deutungshoheit der zukünftigen Strukturen und Prozesse von IT und Netz. Und es geht um Rahmenbedingungen zukünftiger Geschäftsmöglichkeiten in dieser Industrie.

Thomas Stiegler

Zum Weiterlesen und zur Abrundung: EInschätzung der New York Times zum Thema

2 Kommentare » | CEBIT, Innovation, Internet

Ist die Gesellschaft auf den Umbruch vorbereitet?

22. März 2010 - 12:38 Uhr

Gesellschaft, Wirtschaft und Staat stehen vor großen Umbrüchen: Das Internet erfasst alle Lebensbereiche – und zwar mit zunehmender Geschwindigkeit.

Internet: Das ist eine Infrastrukturtechnolgie, eine neue Platform mit erheblichem Transformationspotential und mannigfachem Nutzen, aber auch mit Anforderungen an jeden Einzelnen und an jede Organisation. Die seit langem als Wissensgesellschaft beschriebene gesellschaftliche Zukunft kommt unumkehrbar auf uns zu. Sind wir aber darauf vorbereitet? Glaubt man der Studie der Initiative D21 zur Digitalen Gesellschaft in Deutschland,dann eher nicht.

Eine bittere Erkenntnis mit Folgen für Unternehmen: Sind die Mitarbeiter mit der internetbasierten, wissensorientierten Vorgehensweisen wirklich hinreichend vertraut und an zukünftigen Entwicklungen hinreichend interessiert?

Zum Weiterlesen:
Was bringt die CEBIT?

Kommentieren » | CEBIT, Innovation, Veränderung, Wandel

« Ältere Einträge