Kategorie: Kreditklemme


Optimismus hat Konjunktur: Konjunkturoptimismus überall

2. Februar 2014 - 17:58 Uhr

Die Konjunktur läuft rund. Das ist der Grundtenor der Ausblicke im Januar.

Beispiel Ifo Geschäftsklimaindex: Der Ifo Geschäftsklimaindex ist im Januar abermals gestiegen. „Die Erwartungen an den weiteren Geschäftsverlauf waren fast drei Jahre lang nicht mehr so optimistisch wie heute. Die deutsche Wirtschaft startet hoffnungsfroh ins neue Jahr“, so Prof. Sinn in der Pressmitteilung am 27.1.2014.

Die leicht erhöhte Kredithürde des Januar lässt sich da leicht verkraften: „Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist nach dem historischen Tiefstand im Vormonat wieder leicht gestiegen.“ (Pressemitteilung vom 31.1.2014).

Und die Konsumenten? Die Konsumenten sind bei bester Kauflaune: Die Erwartung auf weiter hin gute Konjunktur und Einkommen lässt den Geldbeutel locker sitzen: Die Anschaffungsneigung ist hoch, die Sparneigung gering (Gfk am 29.1.2014 in der Veröffentlichung des Konsumklimaindexes).

Nichts ist risikofrei, auch die konjukturelle Entwicklung nicht (Eurokrise , Wachstumsschwäche in China, Weltweit niedrige Zinsen mit der Gefahr der Bubblebildung ).

Trotzdem: Vieles spricht dafür, dass die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland 2014 positiv verlaufen wird.

Das ist allerdings nur eine Betrachtung mit dem Blickwinkel Konjunktur….

Thomas Stiegler

Kommentieren » | Konjunktur, Kreditklemme, Liquidität

Neuer Rekord

4. März 2012 - 18:58 Uhr

Nur kurz: Die Kredithürde des Ifo Instituts ist auf den niedrigsten Wert seit Beginn der Erhebung gefallen. Glaubt man diesem Indikator heißt das: Der Zugang zu Bankkrediten war seit 2003 noch nie so leicht wie heute. Ist nur zu hoffen, dass dies keine einschläfernde Wirkung auf Unternehmen hat.

Ach ja, wie steht es um das Working Capital Management ? Ist das jetzt überflüssig?

Thomas Stiegler

Kommentieren » | Kreditklemme, Liquidität, Working Capital

Kredithürde sinkt im November

4. Dezember 2011 - 16:11 Uhr

Euro Krise hin, Schulden Krise her. Unklarheit bezüglich erforderlicher Lösungen dieser Krisen. Einbruch der Wachstumsraten in China. Teilweise düstere Konjunkturprognosen.

Und in dieser Lage:

„Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im November leicht gesunken, nachdem sie zuvor zwei Monate in Folge gestiegen war,” so meldete in der vergangenen Woche das Ifo Institut. Die Finanzierungsmöglichkeiten für Unternehmen bleiben also günstig.

Erfreulich- ohne Frage. Wie lange noch? Die Rahmenbedingungen werden eher schwieriger- haben Sie daran Zweifel?

Thomas Stiegler

Siehe auch “Über das Pfeifen im Wald”

Kommentieren » | Konjunktur, Kreditklemme

Schlafmittel Kredite

27. August 2011 - 20:23 Uhr

„Durch die entgegenkommende Kreditpolitik der Banken finden die Unternehmen in Deutschland weiterhin ein günstiges Finanzierungsumfeld vor“ – so das Ifo Institut zur Kredithürde August 2011. Gut so, mit mannigfachen Chancen für Unternehmen, Chancen, die es jetzt zu nutzen gilt. Nicht vergessen: Die Konjunkturuhr läuft, und zwar gegen uns.

Eine „Alles wird gut, weil es in der Vergangenheit gut gelaufen ist“ Unternehmenspolitik verkennt kommende Herausforderungen. Aufpassen: Sonst werden die Finanzierungsmöglichkeiten zum Schlafmittel für Manager und Mitarbeiter.

Thomas Stiegler

Kommentieren » | Finanzierung, Konjunktur, Kreditklemme

Kredithürde niedrig, Chancen nutzen- jetzt!

28. Juli 2011 - 21:58 Uhr

Jetzt ist es raus: „Die Kredithürde für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands steht im Juli nahezu unverändert niedrig“, so Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung an der Universität München. Erfreulich und zudem eine Chance. Finanzierungsgespräche jetzt führen! Abschlüsse jetzt tätigen!

Thomas Stiegler

Kommentieren » | Alle, Finanzierung, Konjunktur, Kreditklemme, Liquidität

Sensationell: Niveau der Kredithürde

28. April 2011 - 12:13 Uhr

Heute neu: Die Kredithürde April
Seit 2003 befragt das Ifo Institut für Wirtschaftsforschung monatlich Unternehmen über Zugang zu Bankkrediten. Und noch nie war der Anteil der Unternehmen, die über Schwierigkeiten klagten so gering wie im April 2011. Dieser Anteil liegt derzeit bei 22,6 %. Sensationell. Und zudem: die Kreditbedingungen sind derzeit günstig.

Zeitfenster nutzen
Da bleibt nur eins: Das Zeitfenster nutzen und genau darauf sollten sich Unternehmen jetzt konzentrieren.

Thomas Stiegler

Zum Weiterlesen

1. Kredithürden, Finanzierung und Working Capital
„Finanzierung ist das Lebenselixier der Unternehmungen, abwarten bei Finanzierungsfragen keine Option. Analyse und Aktion sind gefragt- und zwar genau in der Abfolge. Gerade wen Unternehmen auf Wachstum schalten“

2. Finanzierung keineswegs von der Prioritätenliste nehmen
„Gerade in der jetzigen Phase geht es darum die Finanzierung strategisch auszurichten und langfristig zu sichern. Es geht darum Handlungsoptionen zu entwickeln und zu nutzen.“

Kommentieren » | Finanzierung, Kreditklemme

Kredithürde März

30. März 2011 - 12:12 Uhr

Der Ifo Konjunkturtest ergibt auch für März für die Kredithürde niedrige Werte.

“Mit einem Wert von 23,7% liegt sie lediglich 0,1 Prozentpunkte höher als im Februar. Damit klagt noch immer ein im längerfristigen Vergleich recht kleiner Anteil von Unternehmen über Schwierigkeiten beim Kreditzugang.” so Prof. Sinn. Und weiter: “Deutschland erlebt derzeit einen starken Investitionsboom, der von den Banken mit günstigen Krediten finanziert wird.”

Dennoch: Finanzierungsfragen gehören nach wie vor auf die Prioritätenliste.

Thomas Stiegler

2 Kommentare » | Finanzierung, Konjunktur, Kreditklemme, Liquidität

Dezember: Kredithürde gibt keinen Anlass zur Sorge

22. Dezember 2010 - 15:36 Uhr

Das Ifo Institut berichtet heute, dass die Kredithürde des Konjunkturtests im Dezember 2010 abermals gesunken ist
Aus Sicht von Prof. Sinn sind die „günstigen Finanzierungsbedingungen …. eine maßgebliche Ursache für den binnenwirtschaftlichen Boom, den Deutschland derzeit erlebt.“

Thomas Stiegler

Kommentieren » | Finanzierung, Kreditklemme

Nachtrag: “Finanzierung keinesfalls von der Prioritätenliste nehmen”

12. November 2010 - 08:54 Uhr

In meinem vorletzten Beitrag habe ich mich mit Finanzierungsfragen befaßt. Unter dem Titel “Die Furcht bleibt- Firmen sehen kein Krisenende” berichtet das Handelsblatt heute über eine Studie, die ein kritisches Bild der Erwartungen von Unternehmen und Banken bezüglich der Finanzierungperspektive zeichnet.

Interessant!

Kommentieren » | Finanzierung, Kreditklemme

Finanzierung keinesfalls von der Prioritätenliste nehmen

9. November 2010 - 10:14 Uhr

Die positiven Konjunkturnachrichten reißen nicht ab. Die Kredithürde des Ifo Instituts hat sich erfreulich entwickelt. Also: Kredithürde niedrig, Wirtschaftswachstum hoch, Stimmung exzellent. Ciao Krise, Servus, Ade- jetzt ist alles wieder gut. Finanzierungsthemen runter von Prioritätenliste? Oder gar: Finanzierung kein Thema mehr, einfach nur Wachstums und Ertragschancen nutzen? Also volle Kraft in die Expansion-richtig?

Am 21.4. diesen Jahres schrieb ich an gleicher Stelle „Kreditklemme oder Kredithürde- Jacke wie Hose, Hauptsache die Finanzierung ist gesichert. Aber ist sie das?“ und ich kommentierte „Kreditklemme oder hohe Kredithürde: Eine Unterscheidung erscheint mir in der unternehmerischen Praxis unbedeutend. Die Konsequenzen sind schließlich annähernd die gleichen.“

Handlungbedarf Finanzierung

Richten wir unser Augenmerk auf einige Tendenzen, die leicht übersehen werden.
• Die Kfw bescheinigt der Bankenfinanzierung eine positive Entwicklung- aber auch: „Schwierigkeiten bestehen allerdings nach wie vor, insbesondere im Bereich der Bereitstellung von Sicherheiten. Neben höheren Anforderungen im Neugeschäft scheint es hier zum Teil auch bei bereits bestehenden Krediten eine Neubewertung von vorhandenen Sicherheiten und ggf. Besicherungsnachforderungen zu geben.“ Das wird so manches Unternehmen in der Aufschwungphase noch Kopfzerbrechen bereiten.
• Bekanntlich haben sich mehrere hundert deutsche Mittelständler zwischen 2004 und 2007 mit standardisiertem Mezzanine-Kapital finanziert. Und nun steht die Refinanzierung dieser Programme an: Ab dem kommenden Jahr muss das Kapital zurückgezahlt werden, es geht immerhin um nahezu 5 Milliarden Euro. Die Lage hat sich seitdem geändert: Die Standard Mezzanine-Kapital Angebote sind der hohem Risiken wegen vom Markt verschwunden. Zudem hat die Krise ihre Spuren hinterlassen. Die Risikolage vieler Firmen hat sich in den letzten Jahren verschlechtert. Die Kreditvergabepraxis der Banken hat sich geändert. Die Refinanzierung wird somit zu einer Herausforderung für diese Unternehmen.
• Die Befragung von 300 Unternehmen durch Roland Berger Strategy Consultants ergab, dass 37 Prozent der befragten Unternehmen 2011 einen höheren Netto-Finanzierungsbedarf. Und: Bereits heute spüren 43 Prozent der befragten Befragten bei Verhandlungen der Kreditfinanzierung striktere Anforderungen seitens der Banken (Financial Covenants).

Fazit

Gerade in der jetzigen Phase geht es darum die Finanzierung strategisch auszurichten und langfristig zu sichern. Es geht darum Handlungsoptionen zu entwickeln und zu nutzen.

Thomas Stiegler

Zum weiter lesen

1. Zu Kredithürde Oktober 2010 im Blog
2. Zu Kredithürde und Kreditklemme im Blog
3. Zu Finanzierungsherausforderung im Blog
4. Zu Ifo Index Oktober im Blog
5. Der KfW-ifo-Mittelstandsbarometer zielt auf Entwicklungen im Mittelstand.

Kommentieren » | Finanzierung, Kreditklemme, Liquidität

« Ältere Einträge