“Operational Excellence” ein Muss- aber nicht genug

Samstag, 18.06.2011 - 17:34 Uhr

Haben Sie gerade mal einen Moment? Oder hetzen Sie von Meeting zu Meeting um das Geschäft am Laufen zu halten? Werden Sie von einer Wachstumswelle überrollt und arbeiten mit aller Kraft an der Ausschöpfung von Chancen? Sind Sie also gefangen und verstrickt in und mit operativen Herausforderungen? Klar: Das Operative ist von Bedeutung, von großer Bedeutung. Vor allem aber: Es ist dringend. Daher die Frage: Operativ alles im Griff? Sind Sie sicher?

Strategische Ausrichtung sichert Zukunft

Wichtiger allerdings ist: Wie sieht es mit der Zukunftsfestigkeit und die strategischen Ausrichtung aus? Und für diese Perspektive sollten Sie, gestatten Sie mir die Empfehlung, das Hamsterrad zumindest eine Weile verlassen. Sie sollten den operativen Imperativ: Immer schneller, immer produktiver, immer günstiger eine Weile entfliehen und den strategischen Konjunktiv: Wo sollten wir hin, wie könnten wir unsere Potentiale entwickeln, welche Kompetenzen sollten wir entwickeln um Zukunftschancen und Perspektiven des Unternehmens zu entwickeln?

Dieser Exkurs muss in Entscheidungen münden, sonst ist er nutzlos. Klar ist auch: Am Ende zählt die Umsetzung.

Thomas Stiegler

Kategorie: Allgemeines, Strategie Kommentieren »

Kommentarfunktion ist deaktiviert.